Einen besonderen Unterrichtstag durfte die Klasse G7g von Biologielehrer Markus Repp der Anne-Frank-Schule in der vergangenen Woche erleben. Die OVAG hatte einen Wettbewerb ausgeschrieben für einen Unterrichtstag in der Natur, unterstützt durch die beiden Biologen der Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz Frau Lucia Gomes und Herr Lennart Wegner.

Neben dem Glück den Zuschlag für diesen Projekttag zu erhalten, spielte auch noch das Wetter mit und die Jugendlichen konnten zunächst an Dießenbach unweit der Schule eine biologische Gewässergüteklassenbestimmung anhand bestimmter „Zeigerorganismen“ die im Bach gefunden wurden durchführen.

Egel, Köcherfliegen-, Eintagsfliegen-, Libellen- oder Steinfliegenlarven ergaben ein fast unbelastetes Fließgewässer. Anschließend wurden Insekten, Spinnen usw. in der Wiese gefangen und bestimmt. Die Biologen erklärten den interessierten Schülerinnen und Schülern die biologischen Zusammenhänge in diesen Ökosystemen u.a. über die Bedeutung der Insekten und sprachen auch die Gründe und Ursachen für den Rückgang der Biodiversität an.

Am Schluss gab es für alle noch als Snack einen vor Ort zubereiteten Wildkäuterquark auf Knäckebrot.

Der Projekttag war ein voller Erfolg und bestätigt die immer wieder positive Zusammenarbeit der Anne-Frank-Schule Linden mit außerschulischen Institutionen.