Der diesjährige Aktionstag steht unter dem Motto „Gegen Antisemitismus und Rassismus – Der Blick auf die Geschichte“.

Da der Geburtstag Anne Franks am 12. Juni auf einen Samstag fällt, planen wir, in der darauffolgenden Woche unsere Aktionen durchzuführen.

Anne Frank hat uns und der gesamten Welt ihr Tagebuch als Mahnmal hinterlassen, damit Unmenschlichkeit und soziale Kälte in unserem Leben keinen Platz mehr haben. Wir haben uns nun überlegt, den Menschen in unserem Umfeld, für die die Pandemiesituation besondere wirtschaftliche Härten mit sich gebracht hat, auch etwas zu geben. Aus diesem Grund möchten wir eine Spendenaktion für die Lindener und die Gießener Tafeln durchführen.

Am 14. Juni werden unsere Schülerinnen und Schüler in zwei Klassenlehrerstunden Papiereinkaufstüten (werden gestellt) künstlerisch mit Motiven in Bezug auf Anne Frank gestalten. Diese sollen mit nicht verderblichen Lebensmitteln, Hygiene- und Schulbedarfsartikeln gefüllt und an die Tafeln weitergeleitet werden.

Gleichzeitig wird eine Plakatausstellung in der Aula zu besichtigen sein, die unseren Klassen eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Biografie Anne Franks in der Zeit des Nationalsozialismus und des Holocausts ermöglichen soll. Diese Fotos und Zitate regen zu einer kritischen Auseinandersetzung mit Vergangenheit und Gegenwart an. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen in ihrem Engagement gegen Antisemitismus und Rassismus, aber für Demokratie, Toleranz und Vielfalt bestärkt werden.

Link zum Bericht (Facebook) der Tafel