Toller Erfolg für Katharina Ebner in Mathematik

Katharina Ebner, die es schaffte, sich aus 50.000 Schülern aus 507 Schulen zu platzieren und sich damit für die Teilnahme der 3. Runde zu qualifizieren, hat es tatsächlich unter die letzten 6 der landesweiten Sieger geschafft.

So trafen sich wieder Katharina Ebner, die betreuende Lehrerin Heike Becher, Schulleiter Holger Müller und Fachbereichsleiterin Ulrike Lotz zur finalen Siegerehrung. Auch die Presse war anwesend. Alle warteten gespannt auf das Ergebnis, das erst im Laufe der Siegerehrung bekanntgegeben werden sollte.

Die Begrüßung erfolgte über die Pressesprecherin von Hessenmetall.

Prof. Dr. Lorz, der hessische Kultusminister, wendetet sich in einer Rede an die hessischen Landessieger und betonte die Leistungen der Schüler, die gerade in diesen schwierigen Pandemiezeiten diese herausragenden Leistungen gebracht haben.

Fr. Steingötter von der Siemens-AG stellte einige Bereiche der Siemens AG vor, fragte die Schüler nach ihren Vorlieben und Zukunftsplänen und gab einen Überblick über die vielfältigen Berufsmöglichkeiten des Konzerns.

Dann endlich startete Fr. Dr. Hartwich, die Landesbeauftragte des hessischen Mathematik-Wettbewerbes die eigentliche Siegerehrung. Die Spannung stieg mit jeder Nennung und tatsächlich hat Katharina es geschafft, Platz 2 zu erreichen. Die Freude war riesig und der Jubel groß. Wir sind wahnsinnig stolz auf dich, Katharina!

Katharina selbst im Interview gab sich sehr bescheiden, sie käme aus einer Familie, der Mathematik leicht fiele. Auch ihre Schwester wurde vor einigen Jahren hier an der AFS für ihre Erfolge im Mathewettbewerb geehrt. Katharina dankte besonders Frau Heike Becher für die engagierte Betreuung während der Vorbereitungsphase. Auch die Klasse 8d freute sich mit Katharina und war stolz auf ihre großartige Mathematikerin.