30 Jahre nach ihrer Entlassung aus der 10. Klasse des Gymnasialzweiges an der Anne-Frank-Schule im Jahre 1993 besuchten 21 von ehemals 30 Abgängern und Abgängerinnen ihre alte Schule. Zum 30jährigen Abgangsjubiläum hatten sie sich aus Berlin, Frankfurt, Bonn, Saarbrücken und der engeren und weiteren Umgebung am letzten Oktober-Wochenende getroffen, um ihre alten Kontakte wieder aufleben zu lassen. Mit ihrem ehemaligen Klassenlehrer Reinhard Schmandt trafen sie sich am Samstag-Nachmittag zu einer Führung durch ihre alte Schule, die Gymnasial-zweigleiter Moritz Schmandt sachkundig durchführte. Viele Erinnerungen wurden aufgefrischt, aber auch festgestellt, dass die moderne AFS nur noch wenig mit dem Gebäude gemein hatte, das sie in ihrer Schulzeit kennengelernt hatten. Auch ihr alter Klassenraum am Pavillon am Kleinsportfeld war inzwischen verschwunden. Einen besonders guten Eindruck hinterließ die neu erstellte Turnhalle.

Nach einem beeindruckenden Rundgang bedankte man sich bei Moritz Schmandt und traf sich anschließend im „Goldenen Ritter“, wo noch lange von der gemein-samen Schulzeit erzählt wurde. Man war sich einig, dass die Schulzeit an der AFS ein wichtiger Meilenstein auf ihrem weiteren Lebensweg gewesen war. Ebenfalls war man sich darüber einig, dass das nicht das letzte Wiedersehen gewesen sein sollte.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner